Archiv

20.07.2008

Stoppenberg: St. Anno ist jetzt St. Stephanus

Am 16.07.2008 fand ein Treffen der CDU Essen mit Vertretern der serbisch-orthodoxen Kirchengemeinde St. Stephanus im Gemeindehaus der Kirchengemeinde statt. Die Vorsitzende des Gemeinderates, Frau Dr. Jasminka Zivojinovic, und der Priester Dragan Colakovic willigten erfreut auf den Wunsch der CDU ein, auch in Zukunft Veranstaltungen und Treffen in den Gemeinderäumen von St. Stephanus zuzulassen.

Somit stehen allen Interessierten, auch nach Übernahme der ehemaligen Kirche St. Anno, die Räumlichkeiten von St. Stephanus wie gewohnt zur Verfügung.
 
Der Partei- und Fraktionsvorsitzende Franz-Josef Britz, der in seiner Gemeinde in Steele selbst von einer Kirchenschließung betroffen ist, hatte die Idee auf die neue Gemeinde St. Stephanus zuzugehen. Die Vorsitzende der CDU Stoppenberg, Karin Pyrowicz, setzte diesen Gedanken prompt um und wurde von den neuen Besitzern herzlich empfangen. Unter anderem wurde auch vereinbart, ein Freundschaftsfest zusammen mit allen Bürgerinnen und Bürgern im August 2008 zu veranstalten.
 
Karin Pyrowicz: „Das ist auch mit Blick auf das Thema Integration ein Gewinn für die ganze Region ".
 
Auf dem Bild v.l.n.r.: Rudi Vitzthum, Stadtbezirksvorsitzender Zollverein, Arnd van Bracht, stellv. Ortsvorsitzender Stoppenberg, Dragan Colakovic, Priester, Franz-Josef Britz, Partei- und Fraktionsvorsitzender der CDU Essen, Karin Pyrowicz, Ortsvorsitzende Stoppenberg, Dr. Jasminka Zivojinovic, Vorsitzende des Gemeinderates